Empfehlung zur Lohnvergütung

Durch Beschluss der Mitgliederversammlung der Landesinnung des Glaserhandwerks Hamburg am 18. November 2016

wird folgende Verbandsempfehlung ab 1. Januar 2017 wirksam.

 

§ 1 GELTUNGSBEREICH

1. Räumlich:

Bereich der Freien und Hansestadt Hamburg

2. Fachlich:

Alle Betriebe des Hamburger Glaserhandwerks

3. Persönlich:

Alle sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmer des Hamburger Glaserhandwerks

 

§ 2 LÖHNE

Lohngruppen

Prozent

Stundenlohn

1 Meister

110%

16,06€

2 Fachvorarbeiter

104%

15,18€

3 Glasergeselle/Ecklohn

100%

14,60€

4 Geselle

92%

13,43€

5 Junggeselle

86%

12,56€

6 Glaserhelfer

76%

11,10€

7 Helfer

70%

 10,22€

 

Lohngruppe 1 (Meister)

Arbeitnehmer mit Meisterbrief

  • Eigenverantwortliche Betreuung von Baustellen
  • Beaufsichtigen und Führen von Mitarbeitern
  • Verantwortungsvolle Aufgabenbereich mit eigenverantwortlichen Entscheidungen
  • Übernahme der Ausbildung von Auszubildenden


Lohngruppe 2 (Fachvorarbeiter)

Arbeitnehmer mit abgeschlossener Ausbildung im Glaserhandwerk und mind. 5-jähriger Tätigkeit 

  • Selbstständige Ausführung organisatorischer Arbeiten
  • Spezialkenntnisse durch umfangreiche Weiterbildung
  • Übernahme von hochwertigen Tätigkeiten


Lohngruppe 3 (Glasergeselle/Ecklohn)

Arbeitnehmer mit abgeschlossener Ausbildung und mind. 3-jähriger Tätigkeit

  • Selbstständige Ausführung von qualifizierten Arbeiten
  • Erweiterte Kenntnisse und Fertigkeiten


Lohngruppe 4 (Geselle)

Arbeitnehmer mit abgeschlossener Ausbildung und mind. 2-jähriger Tätigkeit 

  • Ausführung von glaserspezifischen Aufgaben
  • Allgemeine berufsspezifischen Kenntnisse und Fertigkeiten


Lohngruppe 5 (Junggeselle)

Arbeitnehmer mit abgeschlossener Ausbildung im Glaserhandwerk 

  • Ausführung von Arbeiten, die eine Ausbildung im Glaserhandwerk erfordern


Lohngruppe 6 (Glaserhelfer)

Arbeitnehmer ohne abgeschlossene Ausbildung im Glaserhandwerk 

  • Ausführung von Arbeiten unter Anleitung nach Anweisung und Anlernung
  • Vorkenntnisse im Glaserhandwerk (z.B. nicht abgeschlossene  Lehre)
  • Geringe berufsspezifische Kenntnisse


Lohngruppe 7 (Helfer)

Arbeitnehmer ohne abgeschlossene Ausbildung

  • Ausführung von Arbeiten, die keine berufsspezifischen Kenntnisse erfordern

Die Lohngruppen 1 bis 5 setzen eine Fahrerlaubnis der Klasse B voraus.

 

§ 3 ARBEITSZEIT

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

 

 § 4 INKRAFTTRETEN UND BESCHLUSSDAUER

Diese Verbandsempfehlung tritt am 1. Januar 2017 in Kraft und kann nur durch Beschluss der Mitgliederversammlung verändert oder aufgehoben werden.

Hamburg, den 18. November 2016

Karsten Sommer
1. Obermeister

Hendrik Detlefsen
Geschäftsführer